Portrait


 

  1. Aufbau der Schule
  2. Bildungsschwerpunkte
  3. Aufnahmebedingungen (Progymnasium)

 

  1. Aufbau der Schule

Das Regionale Gymnasium Laufental-Thierstein besteht seit dem Jahr 1969. Die von Anfang an durch zwei Kantone getragene Schule (früher BE und SO, heute BL und SO), war zuerst als Untergymnasium konzipiert, wurde aber schon bald zum Vollgymnasium ausgebaut.

Heute verbindet das Regionale Gymnasium Laufental-Thierstein in idealer Weise die progymnasiale mit der gymnasialen Stufe unter einem Dach und mit einer einzigen Schulleitung.

Die Maturitätsabteilung ist eidgenössisch anerkannt; die Zeugnisse berechtigen also zum Studium an allen schweizerischen Hochschulen.

Unsere Schule wird zur Zeit von rund 600 Schülerinnen und Schülern aus dem basellandschaftlichen Laufental und dem solothurnischen Thierstein besucht.

 

  1. Bildungsschwerpunkte

Über den Aufbau und die Organisation der Bildungslandschaft der Sekundarschule Niveau P und des MAR-Gymnasiums gibt die Homepage Baselland Auskunft:

Auskunft: www.baselland.ch

PDF Download Broschüre der fünf Gymnasien Baselland  (5.2 MB)

 

  1. Aufnahmebedingungen Sekundarschule P (Progymnasialer Zug)

Die Sekundarschule P (Progymnasialer Zug) startet nach der 6. Klasse der Primarschule. Alle Schülerinnen und Schüler, die von ihrer Primarschul-Lehrperson in der 6. Klasse die entsprechende Empfehlung erhalten, werden in die erste Klasse der Sekundarschule P (Progymnasialer Zug) aufgenommen. Die Eltern von Kindern, welche die Empfehlung nicht erhalten, können eine Aufnahmeprüfung verlangen. Die Schulleitung gibt Auskunft über Aufnahmemöglichkeiten in speziellen Fällen.